Monatsarchiv: April 2014

„Crimea river“??? C’mon, fuck you crane! (Über zu viele Homophone in der englischen Sprache und zu wenige Buchstaben in der russischen Schrift, sowie vom Sinn des natürlichen und vom Unsinn des künstlichen Lautwandels)

Hinweis: Der folgende Text enthält vereinfachende Darstellungen, weil die ganze Wahrheit hier nicht hineinpasst. Für weitere Details siehe Sprachwandel, Rechtschreibung, Aussprache und die neue Sprachideologie. Seit die Regierung Putin die Halbinsel Krim zurück unter die Fittiche Russlands geholt hat, baut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rechtschreibung, Sprachpflege / Sprachkritik | Kommentar hinterlassen